Römische Kamille

 

CHAMAEMELUM NOBILE L.

ANTHEMIS NOBILIS  

Heimat: Europa.

Robuste Duftpflanze, auch „Laufkamille“ genannt. Liebt sandige Böden!

Eine Rasenpflanze. „Je mehr sie getreten wird, desto schneller wächst sie“ (Shakespeare) .

Auch für die Wegrandbepflanzung geeignet.

 Rezept bei Kopf- und Gesichtsneuralgien:

2 Handvoll Kamille auf 1 Liter Wasser, 2 Minuten aufgekocht.

 Alle 5 Minuten den Absud den ganzen Tag lang trinken.

In England gehörte sie zu den Haus- und Stallstreukräutern.

Sie liebt die Gesellschaft von niedrigen Glockenblumen (Caniganula),

Mauerpfeffer (Sedum acre) und kleinwüchsigen Beifußarten (Artemisia).

Im Kodex der Phytotherapie enthalten.

Heilwirkung: Man verwendet die Blütenköpfchen, die Pflanze enthält ätherische Öle bis 2,4%,

Bitterstoffe, Flavonoide, ... .

Bei: Blähungen, Verdauungsbeschwerden, Magenkrämpfen.

Zurück Home Nach oben Weiter

 

HELICOTHERAPIE

Impressum © Alle Photos: 1130 Wien, Gallgasse 76