Gilbweiderich

GILBWEIDERICH

LYSIMACHIA

Myrsinengewächs, Myrsinaceae

 

Der Gilbweiderich liebt feuchte Standorte und zieht mit seinen Ölen (anstatt dem Nektar) die Schenkelbiene an.

Die Legende erzählt, dass Lysmachos, einer der Feldherren Alexander des Großen (356- 323 v.Chr.) 

diese Pflanze „entdeckt“ hat.

In den Gärten wurde sie erst ab dem Mittelalter gezogen.

Verwendung in der Volksheilkunde: Skorbut, Fieber, Geschwüre... .

 

Zurück Home Nach oben Weiter

 

HELICOTHERAPIE

© Alle Photos: 1130 Wien, Gallgasse 76