Blutweiderich

 

Lythrum salicaria

Familie: Weiderichgewächse, Lythraceae

Stolzer Heinrich, Blutkraut, Roter Weiderich

Verbreitet ist diese mehrjährige Wärme liebende Pflanze an Seeufern, Weihern und Sümpfen und im ganz Europa verbreitet. Raupen-, Bienen- und Schmetterlingspflanze.

Noch im 16. Jahrhundert wurde sie als Gerberpflanze geschätzt. Holz und Seile wurden mit ihren Säften imprägniert, sie war eine Allroundpflanze.

Heilwirkungen: In der Volksmedizin, wegen ihres großen Gehaltes an Gerbstoffen bei Verdauungsschwäche und Durchfall /die in der Rinde enthaltenen Tannine binden die Giftstoffe im Darm). Unterstützend bei Diabetes und starken Menstruationsblutungen.

Tee : 1TL mit 1/2 Liter heißem Wasser überbrühen, 5 Minuten ziehen lassen.

Tee: 10 g getrocknete Pflanzen mit 1 Liter heißem Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen und bei Bedarf 2  3- Tassen täglich trinken.

Zurück Home Nach oben Weiter

 

HELICOTHERAPIE

Impressum © Alle Photos: 1130 Wien, Gallgasse 76