Heilgarten

 

 

 

Heilige Bäume

Heilende Pflanzen

Permakultur - Sepp Holzer  2014

Bienen

Vögel

Steine

 

Im Heil- und Kraftgarten, der Stadt und Natur verbindet, erleben die Menschen die elementaren Kräfte der Erde, die geistigen  Energiefelder des Universums und die Synthese, die Verbindungen schafft zur Quelle, die Lebenskräfte stärkt.  

Der Heil- und Kraftgarten rund um „Licht aus der Jurte“

in Wien - Hietzing         

Das alte Mütterlein, dass im Sommer Kamille, Schafgarbe, Hollunder und dgl. nach Hause trägt, wie es zuvor Mutter und Großmutter auch getan; der Holzmacher, der ein Büschel Wacholder vom Tannenwalde heimbrachte; die Kräuterfrau unserer Alpen, die Enzianwurzeln grub und Beeren sammelte, der Kräutermann, der auf steilen Berghalden seine Kräuterbüchse füllte.  Alle die den Segen Gottes in der Heilkraft und im Heilwert der Pflanzen und Bäume erkannten, die angebunden an die universale Intelligenz das Netz des Lebens fürsorglich pflegten.

In dieser Welt leben wir derzeit nicht und in jedem, der aufmerksam ist, ruft der Zustand der Welt zumindest Sorge hervor.

Wie reagieren wir auf solche Krisen?

Der Jurtengarten:

Dieser Garten wurde angesichts der Bedrängnis  in dem Erde und Mensch sich befinden, zu einer Rebellion des Herzens, zum Erwachen eines Bewusstseins welches uns allen innewohnt.

Er ist eine der Botschaften aus dem tiefen Bedürfnis heraus, dem giftig gewordenen menschlichen Denken etwas entgegenzusetzen und selbst auferlegte Beschränkungen zu überwinden.

Er steht gegen ein System welches wir nicht kontrollieren können, gegen die Abtrennung von der natürlichen Welt, gegen einen Krieg der Mutter Erde verdirbt, vergiftet und tötet.

Er ist eine Antwort auf ihren Ruf, die Präsenz in unseren Herzen, unserer Seele, unserem Verstand und in unseren Händen zu verstärken.

Er steht gegen die Ignoranz des Lebens, gegen die Kluft zwischen Geist und Materie, für seelische Kraft, die wir Menschen in Krisenzeiten brauchen.

Er steht gegen Kargheit und für ein tiefes Staunen, für eine Welt der Wunder, für die Notwendigkeit zur Wiedererlangung unserer natürlichen Spiritualität, für die Verbindung zu einer tieferen Wahrheit.

Er steht gegen die Versteigerung der Natur, gegen industrielle Raubtiere, konkurrierende Nationen, Chaos, Konflikt, Krankheit und Leid. Für ein wissenschaftliches Modell, dass wieder mit Geist erfüllt ist und für Blicke hinter die Dualität Gottes. Für ein schöpferisches Potential, dass sich von begrenzenden menschlichen Spielen und Identitäten befreit.

Er steht gegen den Traum eines grenzenlos ausbaubaren Planeten und für die Zusammengehörigkeit von Schöpfung und ihren vielen Bewohnern. Für unsere Verwurzelung und für das Wissen, dass wir alle Teil eines lebendigen Kosmos sind.

Er steht für die Schönheit von Mutter Erde, für eine Verbundenheit aus der heraus Liebe geboren werden kann. Wo wir in der Vielfalt, im Klang der Hoffnung, eine uns innewohnende Einheit wahrnehmen können.

Die Erde ermöglicht uns vorübergehend hier zu sein, all ihre Fülle und Schönheit zu erleben.

Tue das Beste was du kannst, aber tue es!

 

Nach oben

 

HELICOTHERAPIE

Impressum © Alle Photos: 1130 Wien, Gallgasse 76                 Hinweis zu Gesundheitsthemen